Skip to content

Wir entscheiden die Wahlen und unsere Zukunft

12. September 2013

Wir entscheiden die Wahlen und unsere Zukunft

Es gibt eine historische Protestaktion – unabhängig aller Gegenargumente – die #BTW2013 am 22. September – Wenn alle Betroffenen für „ihre“ Sache solidarisch einstehen und #IngeHannemann „wählen“, dann können wir Hartz-IV beenden.

So einfach ist das:

Gib Deine 1.-Stimme  für „Deine Partei“ – Die 2.-Stimme nur für #Linke – Das ist die einzige reale Chance #Hartz4 zu stoppen!

Wir haben starke Partner wie Götz W. Werner, Heiner Geißler, Inge Hannemann, Jakob Augstein und viele Menschen aus allen Gruppierungen der Gesellschaft, um eine Art „Kulturbuendnis“ pro Grundeinkommen für eine gerechtere Welt zu schaffen – Wir können das jetzt entscheiden!

Das hat auch die Fernsehsendung von „Anne Will“ am 11.09.2013 in der ARD noch einmal – anhand der Schnittmengen der Parteien – deutlich gemacht. Nur damit wäre das Hartz 4 – Unrecht zu stoppen.

Link zur Sendung:
Rot-rote Machtspiele – Schreckgespenst oder soziale Verheißung?

 

Erst dann wird Recht wieder Recht sein

Die Parteien und die große Mehrheit unserer Bevölkerung haben den Sinn der Debatte für das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) noch nicht verstanden.

Erst wenn mehrere große Unternehmer und Menschen wie #Götz-W-Werner die Chancen für eine bessere Zukunft unserer Gesellschaft erkennen, wird eine vernünftige Einigung unter den verschiedenen Interessengruppen möglich sein.

Erst wenn mehr Journalisten und Menschen wie #Jakob-Augstein die großen Chancen erkennen, werden sie positive Beiträge dazu leisten können.

Erst wenn Politiker und Menschen wie #Heiner-Geißler, aus allen Parteien, mit Geduld und Ruhe für die Menschen Politik machen wollen, erst dann werden sie angemessen diskutieren und gemeinsame Lösungen finden, auch in Wahlkampfzeiten.

Erst wenn der Staat selbst, mit seinen Richtern, Politikern, Beamten, Dienststellen, Behörden, Jobcenter-Mitarbeitern wie #IngeHannemann die Menschenrechte und die Menschenwürde aller Bürger wieder achtet, erst dann wird der soziale Rechtsstaat wieder gesunden. – Erst dann wird Recht wieder Recht sein. – Erst dann.

Advertisements

From → BTW2013

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: