Skip to content

Katja Karger DGB gegen Hartz4 und strukturelle Gewalt

3. November 2013

Das ist der eigentliche Skandal der Bundestagswahlen 2013

Katja Karger sagt als neue Vorsitzende des DGB Hamburg:

„Wir brauchen eine andere Kultur im Umgang mit den Menschen. Mich hat der Glaube verlassen, dass man mit dem jetzigen System die Menschen fördern kann.“

Für sie ist das, was den Menschen in den Jobcentern passiert, „strukturelle Gewalt“.

 

Warum leugnen das die Verantwortlichen?

Wenn die SPD und alle anderen Parteien und Politiker endlich begreifen würden – und dazu war lange vorher Zeit genug für jeden – die Justiz, Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, die BfA, die Jobcenter – und nicht zuletzt auch viele Bürger und Wähler:

„Die Menschenrechte müssen Vorrang vor staatlichen Rechtsbeugungen durch Hartz4 haben“.

Alle Beiträge auf meinem Blog und verlinkten Blogs sind ein Zeugnis für die „strukturelle Gewalt“ unseres „Rechtsstaates per se“, der sich eben für die betroffenen Bürger in einen Unrechtsstaat gewandelt hat.

Die Würde des Menschen ist angetastet! – Dagegen richtet sich unser Widerstand. – Manfred Fröhlich, Calw

Link zum Artikel:

http://www.abendblatt.de/hamburg/article121387602/Aus-der-Arbeitslosigkeit-an-die-Spitze-des-DGB.html

Advertisements

From → DGB

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Neuer Angriff im Jobcenter - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: